UNTERSTÜTZER + KOOPERATIONSPARTNER + FÖRDERER


COOKIN'ROLL

COOKIN`ROLL ist ein Küchenanhänger, der offene Räume für neue Begegnung schafft. Denn die Küche ist zum Mittelpunkt unseres heutigen Lebens geworden. Mit unseren mobilen Küchen wollen wir grenzenlose Freiheit, Flexibilität und Gemeinschaftlichkeit in unsere heutige Zeit bringen. Wir erschaffen einen mobilen Raum, an dem kommuniziert, gemeinsam gekocht und gearbeitet werden kann und so ein starkes Gemeinschaftsgefühl erlebbar gemacht wird – so wie mit guten Freunden in der eigenen Küche.
Du wählst den Ort und wir liefern dir deine persönliche Küche. COOKIN’ROLL bietet dir ein breites Sortiment an Austattungsvarianten. Wir stellen mit dir die passende Ausstattung für dein Event zusammen. Alles ist frei kombinierbar und in unterschiedlichen Größen verfügbar. Gerne bieten wir dir auch unsere COOKIN’ROLL Formate als Inspiration oder fertige Komplettlösungen mit unseren Kooperationspartnern an.
COOKIN’ROLL – für ein mobiles Leben in einer flexiblen Zeit.

satt & froh

Essen gehen in Deiner Nähe · Restauransuchportal sattundfroh


In den letzen zwei Jahren hat Georg Weber über 710 Berliner Restaurants, Cafés und Imbisse besucht und auf seiner Homepage darüber geschrieben. Keines davon ist im Sternebereich, alle sind Alltagslokale. Jedes dieser Lokale hat seine Vor- und Nachteile.

 

Seine Texte und Photos sollen, so hofft er, ein Gefühl dafür entstehen lassen, ob man auf genau dieses eine im Moment Lust hat oder eben nicht. Unter all diesen von ihm besuchten Berliner Restaurants und Cafés sind einige, die ihm ganz besonders gefallen. Die Lokale, die er aufzählt, wenn ihn jemand nach Geheimtips, den Besten, seiner Lieblingslokale fragt. Natürlich ist die Auswahl höchst subjektiv. Nehmt sie cum grano salis. Es ist keine definitive Liste. Sie verändert sich auch immer wieder. Es ist eine Liste der Lokale, die für für Georg Weber persönlich deutlich aus der Masse herausstechen.

Klick hier =>  sattundfroh.de | Der Stadtplan

 


BakeNight - Spaß am Backen

BakeNight bietet Kurse rund um das handwerkliche Backen an. Die Mission des Unternehmens ist es, Menschen offline zusammen-zubringen und ihnen das Backhandwerk zu vermitteln. Derzeit bietet BakeNight ausschließlich digitale Backkurse an, um Menschen auch in Zeiten von Corona weiter miteinander zu verbinden.

 

 

Die Workshops haben unterschiedliche Backthemen wie zum Beispiel „Macarons“, „No-Bake Cheesecake“, „Französische Tartes“ oder Sauerteigbrote. Wenn ihr Lust habt teilzunehmen und etwas neues zu lernen oder zu probieren, schaut mal hier vorbei: https://bakenight.com/collections/live-online-workshop.

 

 

BakeNight ist immer auch auf der Suche nach neuen Bäckern und Konditoren, die im Rahmen von BakeNight-Veranstaltungen ihr Wissen an die Teilnehmer weitergeben und so einzigartige Erlebnisse für zu Hause schaffen. Hier kann jeder Teil der BakeNight-Familie werden: https://bakenight.com/pages/partner-werden-live. Vielleicht kennt ihr ja jemanden, für den das interessant klingt.

 

Und was außerdem noch ganz wichtig ist: Der Spaß steht bei BakeNight immer an erster Stelle!


ökohof stolze kuh

Wir sind Anja und Janusz Hradetzky, beide 1987 geboren. Begegnet sind wir uns 2007 beim Bachelor-Studiengang Ökolandbau & Vermarktung an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung (FH) in Eberswalde. Nach Praktika in sozialen Einrichtungen und auf einer Schweizer Schafalp führte Janusz sein Studium in Öko-Agrarmanagement (Master) in Eberswalde fort. Anja Hradetzky arbeitete nach dem Studium auf einer Beef Cattle Ranch in Kanada und war danach für 1,5 Jahre Herdenmanagerin auf einem Hof in Brandenburg. Es schloss sich eine gemeinsame Reisezeit an. Nach einem Monat Urlaubsvertretung auf einem Selbstversorgerhof in den Masuren leiteten wir übergangsweise einen 60er Milchviehbetrieb mit Menschen mit Behinderungen bei Stuttgart, bewirtschafteten einen Sommer eine Kuh- und Ziegen-Alm in Südtirol mit Ausschank und Käserei und unterstützten im Jahr darauf einen Bergbauern beim Käsen und Vermarkten. Seit September 2013 leben wir in Stolzenhagen an der Oder. Dort baut Janusz seit November 2014 einen kleinen Landwirtschaftsbetrieb auf, dessen Herzstück 40 Milchkühe sind. Zudem versorgen Ammenkühe die Kälber. Sie behalten ihr Kalb und adoptieren ein weiteres. Die anderen Kühe melken wir.Es gibt 4 Wege, um an die Leckereien des Ökobetriebes zu kommen. Hier findet man sie


SIRPLUS ist ein deutschlandweit agierendes Impact-Startup, das sich gegen Lebensmittelverschwendung einsetzt. Wir bringen überschüssige Lebensmittel zurück in den Kreislauf, indem wir sie in unseren Rettermärkten und in unserem Onlineshop zum Verkauf anbieten. Durch die direkte Zusammenarbeit mit 700 Produzent*innen und Großhändler*innen gelingt es uns, wertvolle Lebensmittel zu retten, die die Tafeln nicht abholen, die aber bestens genießbar sind. So machen wir das Thema Lebensmittelverschwendung zum Mainstream und regen Gesellschaft, Politik und Wirtschaft zum Umdenken an. Gemeinsam mit unseren Kund*innen und Partner*innen leisten wir einen wichtigen Beitrag zu nachhaltigem Konsum und Klimaschutz!


THORE HILDEBRANDT

Multi-Koch für nachhaltige, pflanzliche Küche, am liebsten aus geretteten Lebensmitteln.

THORE HILDEBRANDT: Ein neugieriger Mensch, der die Natur liebt. Familie und Freunde sind ihm wichtig, mit ihnen kommt er gerne beim Kochen zusammen. Jetzt will er auch die kochen & mehr Freund*innen an den Herd und gemeinsamen Esstisch bringen.

 

Was sagt er über sich selbst ?

"Ich bin gelernter Banker, passionierter Radfahrer und veganer Koch aus Berlin. Meine Banken-Karriere habe ich 2016 an den Nagel gehängt, um mich in einem buddhistischen Kloster und auf Reisen zu finden und meine Leidenschaft fürs Kochen neu zu entdecken. Danach habe ich meinen Lebensstil umgestellt. Seitdem habe ich die Welt neu entdeckt und ganz anders kennen gelernt, und dieses Wissen trage ich in meine Kocherlebnisse.

Schon als Kind habe ich angefangen, in der Küche zu experimentieren: Ich erinnere mich noch sehr gut an meine ersten selbst gekochten Spaghetti: in kaltem Wasser, übersalzen – nicht wirklich gut. Ich war 5 Jahre alt und stolz wie Oskar. Meine Eltern erinnern sich ganz sicher auch daran – sie haben mein „erstes Dinner“ damals tapfer gegessen! Damit wurde wohl der Grundstein für meine Liebe zum Kochen und mein heutiges Lebenselement gelegt. Nur zur Klarstellung: heute koche ich besser!"

 

Ihr wollt Thore als exklusiven Koch in eurer Location für euch und eure Gäste köstlich kochen lassen? Kein Problem.

Thore steht auch exklusiv als Koch zur Verfügung und verwöhnt eure Gäste mit nachhaltiger, pflanzlicher Küche in der Location eurer Wahl. Gern kocht Thore auch bei euch zu Hause oder organisiert ein Firmenevent. Hier könnt Ihr ihn direkt kontaktieren.


landgut restaurant schönwalde

Im Brandenburger Havelland, am Rande des Regionalparks Krämer Forst, befindet sich das Landgut Schönwalde.

 

Mit seiner idealen Lage, inmitten wunderschöner Natur und dennoch lediglich 30 Fahrminuten von der Berliner Innenstadt entfernt, ist es der ideale Ort, um dem Trubel der Großstadt zu entfliehen und neue Energie zu tanken. Das insgesamt 17 Hektar große Gutsgelände befindet sich inmitten der großartigen Natur des Brandenburger Havellands und gehört zur knapp 10.000 Einwohner zählenden Gemeinde Schönwalde-Glien.

Ganz besonders stolz sind die Besitzer darauf, dass ihr Restaurant seit Dezember 2018 vom Slow-Food Genussführer empfohlen wird. Das Engagement für eine lokale ländliche Küche mit feiner Interpretation und Achtung vor Tier und Pflanze ist so belohnt worden. Hier liegt auch der Ausgangspunkt für die Zusammenarbeit mit dem Verein "kochen & mehr - Genuss mit Verantwortung". Das Landgut Schönwalde organisiert gerne gemeinsame Aktivitäten und bietet dafür ein weitverzweigtes Netzwerk an. Hier geht es zum VIDEO

Der RBB berichtete in seiner HEIMAT- Sendung über das Landgut. Hier ist der Film

 

Das Landgut Schönwalde ist MARKTSCHWÄRMER STATION

Hier gibt es jeden Freitag hochwertige Lebensmittel aus unserer Region: Gemüse, Obst, Fleisch, Eier, Milchprodukte, Honig, Wein, Naturkosmetik und Feinkost. Bei Marktschwärmer bekommst Du vor allem Produkte, die Du nicht im Supermarkt findest - und kannst außerdem die Menschen kennenlernen, die sie herstellen. Transparenter und fairer kann man nicht regional einkaufen! Komm vorbei, lerne die Erzeuger kennen und nutze die Gelegenheit, um besser zu essen und dabei die Landwirtschaft in unserer Region zu unterstützen.

Schau mal rein - VIDEO


GUT BOLTENHOF

Das Gute liegt oft näher als man denkt !

 

Um zum Gut Boltenhof zu gelangen, müssen Sie nur der Straße folgen, die aussieht, als würde nach der nächsten Kurve das Ende der Welt kommen. Dort wartet jedoch der Beginn einer unvergesslichen Zeit auf Sie.

 

Auf dem Gut Boltenhof umgarnt Sie frische Landluft, statt urbanem Lärm, sie sehen weite Felder, an Stelle von grauen Wänden und entspannte Tiere, entgegen gehetzter Verkehrsteilnehmer. Inmitten der ruppiner Seenlandschaft geht alles ein wenig langsamer vonstatten, hier ist für Sie der richtige Ort für einen erholsamen, entschleunigenden und nichtsdestotrotz ereignisreichen Aufenthalt. Sie könnten ihren Tag mit einem Kaffee und einem reichhaltigen Frühstück im Wintergarten des GUTESS oder am Springbrunnen davor beginnen. Oder Sie entscheiden sich, durch die kleine Lindenallee zum Gutshaus zu schlendern und dort Ihre frischen Brötchen abzuholen, um auf einer Terrasse des Sonnenhofs den Morgen zu genießen. Wenn Sie möchten, dürfen Sie dann gerne Bauer Uwe beim Füttern oder Heueinholen helfen, in Ruhe in einem Buch schmökern oder das Hofleben beobachten und genießen. Der Gutshof und seine Umgebung bieten zahlreiche Möglichkeiten. Auf dem Gut Boltenhof liegen Abenteuergeist und Naherholungswert dicht beieinander, so findet bei hier jeder genau das, was er sucht.

 


GASTROZEITUNG ESS PRESS

EssPress ist die Gastrozeitung aus und für Berlin mit Themen, die über die Hauptstadtgrenzen hinaus relevant sind. Im Mittelpunkt stehen interessante Menschen aus der Welt der Gastronomie, frisch eröffnete Restaurants, Bars und Cafés sowie aktuelle Themen und Trends aus der Berliner Gastro-Szene. Die Zeitung kostet 2,80 Euro (Abo 42.- Euro) und bringt auf 24 Seiten Infos über Neueröffnungen, portraitiert schon länger bestehende und brandneue Konzepte, empfiehlt lokal hergestellte Produkte und interviewt Branchenköpfe wie Newcomer. Zusätzlich gibt es Gastrotipps. Ein gastronomisches Format dieser Art, gedruckt, das hat schon Seltenheitswert, vor allem aber Wert.  Eva Maria Hilker ist Chefredakteurin, Berliner kennen sie als ehemalige „Chefzunge“ des Stadtmagazins Tip, auch als Co-Autorin von Die Stadt kocht und aktive Netzworkerin im vielfältigen Berliner Gastroleben sowie bei wichtigen Entscheidungsträgern  in der Stadt. Wir haben mit EssPress einen Partnerschafts-/ Freundschaftsvertrag abgeschlossen, der uns 1 Jahr lang vielfältige Werbemöglichkeiten bietet und ständige Präsenz garantiert. Zusätzlich können wir als Prämie bei der Mitgliederwerbung den Neumitgliedern ein kostenloses Abholjahresabo mit 12 Ausgaben der EssPress anbieten und auch Exemplare auf unseren Veranstaltungen verteilen.


laguna nel bicchiere - Venedig

LAGUNA nel BICCHIERE  ist ein gemeinnütziger Verein mit kulturellen und sozialen Zielen, der es sich zum Ziel gesetzt hat die Produkte des Lagunengebiets wie Wein, Gemüse, Öl, Fisch, Wild usw. zu erhalten und aufzuwerten. Veranstaltungen in den Klöstern, Gärten und Gebieten der Lagune durchzuführen, die zur Förderung von Weinen, die aus Weinbereitungen stammen, die Rückgewinnung von verlassenen Weinbergen zu unternehmen, um die Traubenproduktion und mit traditionellen Weinherstellungspraktiken zu experimentieren, die Weinberge zu klassifizieren und zu identifizieren, um eine echte Zählung zu aktivieren, sowie kleine Produktionen zu koordinieren, zu fördern und zu verbessern.
Beziehungen, Erfahrungen und Zusammenarbeit mit Schulen, Verbänden, lokalen Behörden, öffentlichen und privaten Institutionen in der Region aufbauen, die bereit sind, die vorgeschlagenen Ziele und Erfahrungen zu teilen.
Mit den angegebenen Zielen und Initiativen zur Verbesserung der Landschaft beizutragen, die Idee des "Parco della Laguna" voranzutreiben.